Sonntag, 9. Dezember 2012

Xater Nummer X... und noch eine Babymütze

Hier ist der xte Xater entstanden, mit Kaputze aus gelbem und roten Jersey von Herrn Suijker und Ringeljersey von der Stoffkiste. Gestickt habe ich einen Fisch, weil mein Kleiner Fische so liebt. Die Stickdatei ist ein Gratsidownload aus dem August von Brother.
Beim Zuschneiden war ich zu hudelig und habe das Rückenteil auf der falschen Seite auf den Stoffbruch gelegt. Also musste ich improvisieren und habe eine Mittelnaht im Rücken genäht. Sieht aber gar nicht so schlimm aus, finde ich....


 Eine weitere Babymütze  nach Schnabelina habe ich auch noch gemacht, aus orangem Punktejersey (irgendeine Tauschware?) und mit türkisem Fleece (Herrn Suijker) gefüttert. Bündchen in oliv von Buttinette.









Kommentare:

  1. Klasse Xater! Und die Mütze ist eh immer niedlich. :o) Hier steht als nächstes Henric auf dem Plan. :o)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Der Xater ist sehr schön geworden. Die Naht fällt kaum auf!
    Bei der Mütze freu ich mich auch schon sehr auf Füllungsfotos.

    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Superschöne Sachen. Den Xater muß ich auch endlich mal probieren. Ich mag deine Farbkombinationen. Die Mütze ist süß. Ich muß auch mal wieder eine machen, Mützen ohne Bindeband zieht sich die Pippi immer dann vom Kopf, wenn ich sie auf dem Rücken hab. Kröte!
    Ach, zur Klimperkleinmütze: wenn Kinder schmale Köpfe haben, sitzt die manchmal so weit an den Ohren. Ich mach die Ohrenklappen dann ein bißchen schmaler und fass eng mit Bündchen ein, dann gehts.
    Der Monsterjersey sieht toll an A. aus.
    Ganz liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Ich finde die frischen, kräftigen Farben klasse für Jungs, gerade bei diesem Wetter! Die Naht sieht man kaum.

    Du hast gefragt, welches Schnittmuster ich für den Piratenpulli genommen habe. Das ist ein Schnitt aus einer älteren Ottobre (ich weiß leider nicht genau, welche). Eigentlich ist es ein gedoppelter Wendepulli.

    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen