Donnerstag, 18. Oktober 2012

Freebie-Challenge auf Schlüffis

Für die Kindermusikgruppe, die ich derzeit mit meinen Jungs einmal wöchentlich besuche, wollte ich mir schon die ganze Zeit Schlüffis nähen - man muss dort nämlich die Schuhe ausziehen und die normalen Hausschuhe passen längst nicht so gut in die Handtasche, wie die tollen 7-Meilen-Schlüffis vom Pfingstspatz. Genäht habe ich die Schlüffis aus diversen Jerseyresten, die Sohle habe ich aus Filz gemacht und mit - ratet mal - BODENWISCHTUCH verstärkt.

Für die Verzierung kam mir die tolle Freebie-Challenge von Kirsten gerade recht. So schön herbstlich passend. Ich musste in der Sticki ein bißchen hin- und herschieben, bin jetzt aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Meine Labels habe ich mir auch wieder eingenäht, die schneidet mir hier sicher keiner ab! ;)

7-Meilenschlüffis MIT Label ;)

Freebie Ginkoblatt in grün und orange.
Und sie passen auch! :)

Mittwoch, 17. Oktober 2012

MMM - Amelia am Mittwoch

Hier noch schnell in letzter Sekunde mein heutiger Beitrag zum MeMadeMittwoch:

Diesmal habe ich mir eine Amelia genäht - wegen meines derzeitigen Kugelbauches in M. und das passt auch noch recht gut. Die Abnäher an der Brust musste ich 10 cm weiter nach oben versetzen  - keine Ahnung, ob ich da vielleicht was falsch abgezeichnet hatte, aber jetzt bin ich ziemlich zufrieden.

Der Stoff ist MaxiStars von HH, gekauft beim Stoffloft - über dessen Qualität streiten sich ja die Geister - im Moment passt es bei mir noch und die "Eier" vorne kommen ja wohl eher von meinem dicken Bauch als vom Stoff an sich. ;). Oh jeh, oh jeh, von der Seite her betrachtet finde ich mich echt schon ZIEMLICH rund, dafür, dass ich noch 3,5 Monate vor mir habe....

Das schwarze Bündchen an den Armausschnitten kommt ebenfalls vom Stoffloft, Kapuze und Taschen habe ich mit schwarzem Jersey aus einem alten T-Shirt verstärkt.



Die tollen Werke aller anderen MeMadeMittwoch Fans könnt Ihr wie immer hier bewundern.

Dienstag, 16. Oktober 2012

Kleinigkeiten

In letzter Zeit habe ich ziemlich viel zu tun, es stehen noch ein paar große Feste an, wir waren bereits auf einer Hochzeit, ich habe mich mit meinen ehemaligen Studienkolleginnen getroffen - alles eigentlich schön, aber ich habe gerade erst mit Schrecken festgestellt, dass wir bis weit in den November schon jedes Wochenende verplant haben.... zum Nähen komme ich deshalb zur Zeit nicht so viel, wie ich eigentlich gerne möchte, aber für ein paar Kleinigkeiten hat es die Tage dann doch gereicht.

Zuerst zeige ich Euch hier ein "Upcycling-Shirt". Mein größerer Sohn hat dieses schwarze T-Shirt mit Kuh bekommen, als er 1,5 war oder so und er LIEBT es und konnte es gar nicht akzeptieren, dass es langsam zu klein wurde. Also musste irgendeine Lösung her. Mit Hilfe meines immer geliebten XATER-Schnittes habe ich neue Ärmel aus Biosternenjersey vom Stoffloft dazu gemacht. Das Vorder- und Rückteil habe ich mit olivegrünen Stoffresten aus einem alten T-Shirt von mir ergänzt und an der Seite jeweils noch einen Streifen Sternenjersey eingenäht. 
Bündchen sind ebenfalls vom Stoffloft. Fertig. Mein Sohn ist überglücklich.
Dann habe ich etwas Kleines für mich genäht - eine Hülle für mein neues "Spielzeug". :) Ja, auch ich hab's nicht geschafft, mich länger zu entziehen und bin nun Besitzer eines neuen Apfelfons und daher musste natürlich auch eine passende Verpackung her.
Ich habe Lederreste verwendet, einfach das Telefon als Schablone benutzt, 2 Teile mit je 1,5 cm Nahtzugabe ausgeschnitten, auf das eine Teil noch 2 Blumen appliziert,  0,5 cm vom Rand weg an 3 Seiten zusammengenäht und es passt, hurra.

Zu guter Letzt sind die Woche noch Schlüffis für meinen kleineren Sohn nach dem tollen E-Book vom Pfingstspatz entstanden. Kaufen könnt Ihr das E-Book hier. Eigentlich sieht es ja so aus, als wäre der Schnitt eher für Mädchen gemacht, aber ich finde ihn für Jungs genauso gut! Der Stoff ist Ringeljersey von der Stoffkiste, Futterstoff brauner Jersey aus einem alten T-Shirt von mir recycled und die Sohle habe ich aus Lederresten gemacht, damit es etwas stabiler wird.

Da ich jetzt endlich auch Labels habe, habe ich diese gleich zum Einsatz gebracht und hinten in die Schühchen eingenäht. 

Die Schlüffis findet mein Sohn super. Allerdings mochte er wohl die Labels nicht, denn (er hat die Schuhe in der Krippe), die Krippenbetreuerin hat sie gestern ABGESCHNITTEN!!!! Tz.... Ich schwanke zwischen Belustigung und Ärger.... Gekratzt haben dürften sie nicht, denn sie waren außen. Naja. Ich habe ja noch eine Menge und werde meine nächsten Werke damit verzieren können.