Donnerstag, 18. Mai 2017

Rums # 20/17 Übergangsmantel

So, endlich kann ich auch mal wieder mitrumsen und heute freue ich mich ganz besonders, dass ich Euch endlich meinen neuen Übergangsmantel zeigen kann.
Die letzten Tage ist hier zwar richtig der Sommer ausgebrochen und ich konnte schon morgens ohne Jacke und in Flipflops zur Schule laufen - das finde ich aber so wunderbar toll, das darf auch gerne so bleiben. Mein Mantel wartet sicher auch gerne noch bis zum Herbst. Er wird mich hoffentlich noch lange begleiten.

Genäht habe ich den Everyday Wear Kurzmantel aus der Ottobre Nr. 2/2105. Er wird aus sehr festem Techno-Jersey genäht. Ich habe den Stoff eigens bei Ottobre bestellt, weil ich nirgendwo anders etwas ähnliches gefunden habe. Der Stoff kommt nahe an Romanit-Jersey heran, ist aber letztlich doch NOCH fester, fast schon wie Softshell, aber nicht ganz.
Farblich war ich mir lange unschlüssig. Die Frau im Heft trägt Ivory - das ist so gar nichts für mich. Ich hatte mir erst gedacht, ich mache es mal richtig knallig und nähe mir einen orangen Mantel. Mein Mann meinte dann, dass man sich daran sicher sehr schnell absieht und hat mir geraten, einen schlichten Ton mit orange zu kombinieren. Top Idee. Ich habe mich also für "schlamm" als Grundfarbe entschieden und mit orangen Reißverschlüssen und Nähten aufgepeppt und das Ergebnis gefällt mir jetzt richtig gut. 

Mit der Ottobre-Anleitung habe ich  - wie meistens - doch ein bisschen gekämpft. Manches ist schon SEHR kurz gefasst. "Der Mantel ist schnell genäht, weil er nicht gefüttert ist" steht in der Anleitung. Nun ja. Schnell ist relativ. Ich habe da jetzt echt mehrere Wochen dran gesessen. Aber ich glaube, ich habe auch in meinem Leben noch nie SO sorgfältig gearbeitet. Irgendwie hat mich da echt der Ehrgeiz gepackt. Die Taschen habe ich 3 bzw. 4 mal wieder rausgetrennt und den Frontreißverschluß hatte ich erst beim 5. Versuch wirklich zu meiner Zufriedenheit und so, dass sich die gegenüberliegenden Nähte am Hals und der Kapuze sich jetzt auch wirklich treffen. Ich habe wirklich jede einzelne Naht gebügelt und außerdem mehrfach zwischen Cover und Ovi umgefädelt, weil ich nur 1 Set oranges Ovigarn hatte. So GANZ schnell ging das dann also wirklich nicht. ;)

Der Mantel ist leicht aber trotzdem auch warm genug, wenn es morgens noch ordentlich frisch ist und leichten Regen hält er auch aus, weil das sehr dichte Material ein bisschen Wind und Feuchtigkeit locker wegsteckt. Genäht habe ich Gr. 36 ohne große Veränderungen - nur in die Ärmel habe ich noch Bündchen eingesetzt, ich mag das lieber so. 

Ich bin ziemlich superglücklich damit und ein bisschen stolz. Mein Ältester hat fleißig fotografiert und ist auch ganz stolz.

Nur die Hosenfarbe beißt sich, das hätte ich vielleicht vor den Fotos nochmal ändern sollen, aber nun gut. Das nächste mal dann....;)